. . . GESCHLOSSEN!



Die Restauration wurde am 31.01.2021 an den verein zurück gegeben.

Am 15.01.2021 wurde der Vertrag zwischen der Joersfelder-Schifferstube, vertreten durch Patricia Welsch und dem Joerfelder Segel-Club, durch die Vorstandmitglieder Ralf Rohdemann (1. Vorsitzender), Oswin ehrmann (2. vorsitzender) und Karsten Neubert
(Kassenwart) fristlos gekündigt.

als begründung wurde angeführt:

- verstoß gegen die corona auflagen am 31.12.2020 und 09.01.2021
- abbrennen von feuerwerk mit möglicher gefährdung von schiffen.


hiezu nehme ich wie folgt stellung:

Grundsätzlich bin ich für (fast) alles rund um den betrieb der joersfelder-schifferstube verantwortlich gewesen.
eine offene kommunikation zum vorstand war für mich von
anfang an gesetzt.

Am 26.12. hatte ich mit herrn ehrmann ein kurzes gespräch bzgl. des bevorstehenden jahreswechsels diesen wolle ich im privaten und kleinen kreis in der schifferstube abhalten. vom ihm gab es keine bedenken, ohne das er vorher mit dem weiteren vorstand rücksprachen halten musste.

Am 09.01. habe ich den geschäftsbetrieb gegen 12:00h mit meinem team aufgenommen, um im "außer haus verkauf" die vorliegenden bestellungen abzuarbeiten und die Laufkundschaft zu verwöhnen. nach geschäftsschluss wurden die üblichen arbeiten, wie putzen, putzen und putzen von meinem team erledigt sowie, durch eine dazu gebetene freundin, eine inventur durchgeführt. nach abschluss habe ich dem team noch zwei, drei getränke ausgegeben.

Dieses scheinbare "gewusel" irritierte einen nachhbarn so sehr, dass dieser die polizei zur klärung rief. diese wiederum machte sich sachkundig und verlies kurz danach die schifferstube, ohne weiter tätig zu werden.

zu dem vorwurf des abbrennens von feuerwerk ist festzustellen, dass dieses in diesem bereich nicht verboten war. zwei s.g. batterien wurden am kopfsteg gezündet, wo im weiteren umfeld keine schiffe lagen, so dass zu keinem zeitpunkt eine gefährdung vorlag. grundsätzlich geht von derartigem feuerwerk keine gefahr aus.
das der müll zwar vom kopfsteg mitgenommen wurde und dann, leider auf dem uferwanderweg abgestellt wurde, ist natürlich dumm.

All diese informationen hätten sich o.g. vertreter des vorstandes für eine sachliche beurteilung jederzeit bei mir abrufen können.
dieses blieb aber aus!



Liebe gäste,

vielen dank für die schönen stunden mit euch.
ich werde natürlich weitermachen und würde dich gerne informieren, wenn es etwas neues gibt.
bitte sende mir eine kurze mail damit ich dich/euch in der verteiler aufnehmen kann.

die homepage als auch der facebook auftritt werden zeitnah eingestellt.


alles liebe

eure patricia




😘


Mail: welschpatricia9@gmail.com Whatsup / Telegram: 0176-56 81 38 35